Donau-Monitoring am Kraftwerksstandort Irsching

Temperatur- und Sauerstoffmonitoring in Donau und Paar

Die E.ON Kraftwerke GmbH hat das aus drei Blöcken bestehende Kraftwerk am Standort  Irsching, Gemeinde Vohburg, zwischen 2006 und 2011 erweitert. Auf dem Gelände wurden eine Gas- und Dampfturbinenanlage neu errichtet und eine Gasturbinenanlage zu einer Gas- und Dampfturbinenanlage ausgebaut. Von den alten Kraftwerksblöcken wird nur noch ein Block bei Bedarf genutzt. In den Genehmigungsbescheiden für die Errichtung und den Betrieb der beiden neuen Blöcke wurde ein Monitoring möglicher ökologischer Auswirkungen der Benutzung der Donau für Kühlzwecke als Teil eines Risikomanagements verankert.

PSU ist beauftragt, die Temperatur- und Sauerstoffverhältnisse in Donau und Paar in den Zeiträumen vor, während und nach Inbetriebnahme der neuen Kraftwerksblöcke zu dokumentieren und auszuwerten. Die beiden Parameter Wassertemperatur und Sauerstoffgehalt werden jährlich im Hinblick auf den Einfluss des Kraftwerksbetriebs analysiert und in Jahresberichten dokumentiert. In vergleichenden Berichten werden die Ergebnisse der Einzelberichte zusammengefasst und Trends statistisch ausgewertet, um Veränderungen zwischen den Jahren festzustellen.


Steckbrief

Auftraggeber
Uniper Kraftwerke GmbH (bis 2015 E.ON Kraftwerke GmbH) Kraftwerk Irsching, Paarstraße 30, 85088 Vohburg
Projektbearbeitung
PSU - Prof. Schaller UmweltConsult GmbH
Bearbeitungszeitraum
2008 - vorauss. 2023
Leistungen
Einrichtung von Temperatur- und Sauerstoffmessstellen Dokumentation und Auswertung der Temperatur- und Sauerstoffverhältnisse
Download
Irsching.pdf
Projektblatt Irsching